Das müssen Sie über die Betriebliche Gesundheitsförderung wissen

Das müssen Sie über die Betriebliche Gesundheitsförderung wissen

Gesundheit gilt als höchstes Gut. Gleichzeitig sind viele Menschen weniger gesundheitseifrig, als es für das hohe Gut zu erwarten wäre. Viele Unternehmen haben das Potenzial einer Investition in einen gesunden Arbeitsplatz noch nicht erkannt. Ein Arbeitsumfeld, welches die Gesundheit der Mitarbeiter schützt und fördert, birgt erhebliche Vorteile mit sich.

Strategie im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Strategie im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Das Interesse für das Thema Gesundheit steigt sowohl in der Öffentlichkeit, als auch in der Wirtschaft. In der Arbeitswelt ist die Gesundheit bereits ein wichtiger Faktor für Unternehmen und nimmt an Bedeutung stetig zu. Ein Grund hierfür ist unter anderem die gesteigerte Sensibilität für das Thema. Arbeitnehmer erwarten immer öfter von ihren Unternehmen neben der Entlohnung zusätzliche Anreize. Gesundheitsmaßnahmen am Arbeitsplatz sind ein solcher Anreiz für die Mitarbeiter.

Warum die Psychische Gefährdungsbeurteilung für Ihr Unternehmen unverzichtbar ist

Warum die Psychische Gefährdungsbeurteilung für Ihr Unternehmen unverzichtbar ist

Psychische Gesundheit ist eine essentielle Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und soziale Teilhabe. Eine Beeinträchtigung von psychischer Gesundheit ist in der Bevölkerung jedoch weit verbreitet. Dies geht von leichten Einschränkungen des psychischen Wohlbefindens bis hin zu psychischen Störungen. Das hat einen erheblichen Einfluss, sowohl auf Individuen, als auch auf die Gesellschaft.

Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit durch Betriebliches Eingliederungsmanagement

Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit durch Betriebliches Eingliederungsmanagement

Ein umfangreiches und effizientes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) gewinnt im Zuge des demografischen Wandels zunehmend an Relevanz. Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger, fallen seltener aus und sind belastbarer. Dies macht die Betriebliche Gesundheit zu einem wichtigen wirtschaftlichen und sozialen Faktor. Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist ein besonders wichtiges Handlungsfeld im BGM. Ziel des BEM ist die Wiedereingliederung langzeiterkrankter Mitarbeiter in das Unternehmen. Dabei soll die Arbeitsunfähigkeit (AU) überwunden und einer erneuten vorgebeugt werden.

Schützen Sie sich vor Infektionskrankheiten

Schützen Sie sich vor Infektionskrankheiten

Täglich werden wir von Infektionserregern angegriffen. Unseren anatomischen Barrieren ist es zu verdanken, dass diese Attacken meistens erfolglos bleiben. Dafür hat der Mensch drei Abwehrmechanismen, die effizient gegen Krankheitserreger kämpfen. Im Folgenden werden diese genauer erklärt, um zu verdeutlichen, wie wichtig sie für den menschlichen Körper sind und welche Möglichkeiten es gibt, sie bestmöglich zu unterstützen.

Der Weg zu Ihrem Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Der Weg zu Ihrem Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Die positiven Auswirkungen auf ihre Wettbewerbsfähigkeit durch ein Betriebliches Gesundheitsmanagement haben bereits zahlreiche kleine, mittelständische und große Unternehmen erkannt.

Aktuell hat die Auseinandersetzung mit dem Thema in einer großen Anzahl der Betriebe erst kaum oder zum Teil auch noch gar nicht stattgefunden.

Kluges Handeln statt blindem Aktionismus!

Kluges Handeln statt blindem Aktionismus!

In der Ratssitzung vom 22. Januar 2018 der Stadt Langenhagen stand das Themengebiet Haushaltseinsparungen mit dem Leitgedanken „Langenhagen zukunftsfähig machen“ im Fokus.

Alternativ zum Ausgangspunkt der Sitzung, welcher pauschale Mittelkürzungen, Ausgabensperren und vor allem Druck auf das Personal als Folge hätte, schlug die RPC Consulting GmbH ein effizientes und sozialverträglilches Vorgehen vor, welches auf den Schwerpunkten Gesundheit, Personal, Energie, Ressourcenpooling und Fuhrparkmanagement basiert.

Nachbericht Impulsvortrag IgniteTalks # 25 "Transformation der Mitarbeiterführung"

Nachbericht Impulsvortrag IgniteTalks # 25 "Transformation der Mitarbeiterführung"

Das Thema Transformation stand am 14.12.2017 bei der Veranstaltungsreihe 12min.me - Ignite Talks Vol. #25 im Fokus.

Das Thema Veränderung und Transformation und ist auch für die RPC Consulting GmbH, Experten für Betriebliches Gesundheitsmanagement, ein entscheidendes Thema.

Hannes Rehbein, Geschäftsführer der RPC Consulting GmbH, begeisterte das Publikum in nur 12 Minuten mit seinem Vortrag zum Thema „Transformation der Mitarbeiterführung“.

Nachbericht Impulsvortrag "Starke Mitarbeiter für ein starkes Unternehmen"

Nachbericht Impulsvortrag "Starke Mitarbeiter für ein starkes Unternehmen"

Im Rahmen ihres Vortrages „Starke Mitarbeiter für ein starkes Unternehmen“ stellte Johanna Riesenbeck, geschäftsführende Gesellschafterin der RPC Consulting GmbH, die Möglichkeiten eines modernen Betrieblichen Gesundheitsmanagements während der jährlichen Betriebsversammlung in einem führenden Lebensmittelunternehmen im norddeutschen Raum vor.

Nachbericht Impulsvortrag "Moderne Mitarbeiterführung: Die Führungskraft als Coach"

Nachbericht Impulsvortrag "Moderne Mitarbeiterführung: Die Führungskraft als Coach"

Am 29.11.2017 lud das Stadtjournal blick-punkt verbundene Unternehmensvertreter zu einem Vortragsabend in das Lichtenberghaus in Georgsmarienhütte ein. Die Unternehmen hatte sich zuvor an der Kampagne "Starke Ausbildungsbetriebe … hier bei uns.“ beteiligt, um für sich als moderner Arbeitgeber zu werben.

Mitarbeiter ohne emotionale Bindung fehlen häufiger

Mitarbeiter ohne emotionale Bindung fehlen häufiger

Jedes Jahr befragt das Gallup Institut Mitarbeiter deutscher Unternehmen zu ihrer emotionalen Verbundenheit mit dem eigenen Unternehmen und kommt hierbei zu erstaunlichen Ergebnissen. 

In deutschen Unternehmen weisen durchschnittlich nur 15 % der Mitarbeiter eine hohe emotionale Bindung auf. 70 % der Mitarbeiter besitzen nur eine geringe emotionale Verbundenheit und weitere 15 % fühlen sich mit ihrem Unternehmen überhaupt nicht verbunden.

Rekordhoch psychischer Erkrankungen im Jahr 2016

Rekordhoch psychischer Erkrankungen im Jahr 2016

Im Jahr 2016 erreichte der Anteil psychischer Erkrankungen in den deutschen Fehlzeitenstatistiken ein neues Rekordhoch. In den letzten 20 Jahren hat sich damit die Summe an Fehltagen aufgrund von psychischen Erkrankungen verdreifacht.

Der Kampf um die besten Köpfe

Der Kampf um die besten Köpfe

Das CIMA Instituts für Regionalwirtschaft in der Region Hannover veröffentlichte kürzlich den aktuellen "Wirtschaftsreport 2016 für die Region Hannover". Im Blick hat dieser die wirtschaftliche Entwicklung von 20 Verdichtungsräumen in den letzten zehn Jahren, im Zeitraum von 2005 bis 2015.